Warum wir die beste Botschaft der Welt schön verpacken sollten

von | 30. Dez 2019 | Unkategorisiert | 0 Kommentare

© de.freepik.com

Eine unserer Hauptaufgaben als Kirche ist ‘Kommunikation’. Wir sind Träger einer guten Botschaft. Wir tragen diese Botschaft mit unseren Worten, mit unserem Leben und unseren Werken zu unseren Mitmenschen. Wir tragen diese Botschaft aber auch vermehrt digital in unsere Umgebung. Dieser praktische Blogbeitrag ist ein kleines Plädoyer für visuelle Kommunikation und bietet einige Hilfestellungen, wie wir die beste Botschaft der Welt schön und ansprechend verpacken können.

Schritt 1 – ein Projekt wählen

Innerhalb der Kirche gibt es viele Projekte, die digital kommuniziert werden. Eine neue Predigtreihe, die mit einem Flyer beworben wird. Das Youtube-Thumbnail für den Livestream. Das Logo für den Jugendgottesdienst. Eine Homepage-Grafik für einen speziellen Anlass (Weihnachten?). Eine Gottesdienst-Einladung auf Instagram oder Facebook. Und so weiter.

Als erster Schritt braucht es diese kleine Entscheidung: Das Projekt X (bspw. Predigtserie) möchte ich grafisch schön darstellen.

 

Schritt 2 – Digitale Gestaltung

Jetzt wird es schon praktisch. Ich muss mich für einen Stil entscheiden. Aber wie? Ist die Google Bildersuche die Lösung? Starte ich mit einem weissen Blatt Papier? Hier ein paar Tipps, Programme und Links, die super hilfreich sind.

Ohne Gestaltungssoftware: Online deine Grafiken erstellen

Bist du etwas überfordert mit all den Grafikprogrammen, die es gibt? Inkscape ist zwar gratis aber zu kompliziert? Photoshop zu teuer? Paint zu schlecht? Kein Problem! Es gibt viele gute Lösungen, für die keine Software nötig sind:

Dein Handy

Unterschätze nicht, was dein Handy kann 😊 Da gibt es tausende von Gestaltungsapps, die dir die Arbeit abnehmen und dich in wenigen Minuten etwas schönes zaubern lassen. WordSwag. Snapseed. Legend. Unfold.

Envato PlaceIt (placeit.net)

PlaceIt ist zwar nicht gratis, bietet aber eine gewaltige Datenbank an Designvorlagen, die du direkt im Internet Browser erstellen kannst. Du brauchst kein Gestaltungsprogramm und keine Vorkenntnisse und designst in wenigen Minuten Flyers, Videos, Logos oder Grafiken.

Adobe Spark (spark.adobe.com/de-DE/sp)

Spark von Adobe baut auf dem gleichen Prinzip auf. Tausende von Vorlagen und Designs, die mit wenigen Klicks für dein Projekt personalisiert werden.

Bildmaterial

Jedes Design lebt von wirklich guten Bildern. Eine riesige Auswahl von kostenlosen, hochauflösenden und lizenzfreien Fotos findest du auf www.pexels.com oder www.unsplash.com. Eine geniale Datenbank von schönen und günstigen Vektorgrafiken ist www.vectorstock.com.

Mit Gestaltungssoftware: Komplettes Designpaket für wenig Geld

Wer eine Gestaltungssoftware hat oder sogar die Creative Cloud von Adobe muss auch kein Profi sein, um mit wenig Aufwand sehr schöne Designs zu erstellen. Für wenig Geld gibt es ganze Design-Bundles, die dir eine geniale Grundlage geben.

CreativeMarket (creativemarket.com)

Diese Homepage bietet unzählige Vorlagen für Illustrationen, Grafiken, Flyer, Logos und Schriftarten. Ein kleines Beispiel: Wir hatten bei uns in der Kirche eine Predigtserie zum Thema «Storyteller». Das ganze grafische Konzept wurde über CreativeMarket für $35 eingekauft. Das Endergebnis findest du auf unserer Homepage. Und hier zum Vergleich die Links zu den gekauften Grafiken:

Schriftart Storyteller

Wasserfarben Design Bundle

Videovorlage für Intro

Einmal heruntergeladen kannst du mit einer Grafiksoftware (idealerweise Adobe Illustrator, Inkscape tut es auch) deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Envato (graphicriver.net videohive.net)

Envato baut auf dem gleichen Prinzip auf wie CreativeMarket und ist die wahrscheinlich grösste Desingvorlagen-Datenbank im Internet. Tausende von Vorlagen für Videos, Grafiken, Flyers, Homepages, etc. sind dort zum Kauf bereitgestellt.

Je nach Vorlage braucht es aber etwas fortgeschrittene Kenntnisse und die entsprechende Grafiksoftware (Adobe After Effects oder Premiere Pro für Video / Adobe Illustrator oder Photoshop für Grafiken).

 

Schritt 3 – Über die richtigen Kanäle kommunizieren

Zum Schluss ist es entscheidend, dass die Grafiken/Videos über Kanäle kommuniziert werden, die etwas bringen. Das kann Facebook sein, der Infoscreen im Foyer, Instagram, die Homepage die PowerPoint Präsentation der Predigt, eine gedruckte Einladung – oder alles miteinander.

Christian Haslebacher

Christian Haslebacher

Regionalleiter Ostschweiz und Vorsitzender

Christian ist verheiratet mit Annette, hat drei Kinder und lebt im Thurgau. Er ist neben seinem Job als Regionalleiter auch Vorsitzender des Leitungsteam von Chrischona Schweiz. Er liebt gute Diskussionen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =